Hovawartzwinger "von der Döberitzer Heide"
  Aufzucht
 


Die Welpen werden im Haus geboren und verbringen ihre ersten drei Lebenswochen dort. Dann ziehen sie in unseren Garten um, haben dort ihr eigenes Gartenhaus und einen großen Auslauf zum buddeln, spielen und toben. Wir legen Wert auf eine naturnahe Aufzucht mit viel Kontakt zum Menschen und allen erdenklichen Ausseneindrücken (Auto,Traktor, Pferde,Hühner usw.)

Wir geben die Hunde nicht in reine Wohnungs-oder Zwingerhaltung ab, idealerweise hat das neue Herrchen ein Haus mit Grundstück zum Bewachen. Zukünftige Besitzer sollten sich im Klaren sein, dass der Hund sie für die nächsten zehn Jahre beansprucht (oder wie bei unserem Oldie auch deutlich länger) , eine konsequente Erziehung benötigt und einer spätreifen Rasse angehört, d.h. bis zum dritten Lebensjahr noch zu jugendlichem Übermut neigt.

Wenn sie aber dies alles berücksichtigen können, werden sie einen ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Partner haben, der es liebt bei seiner Familie zu sein und  ihr Haus zu bewachen.
 
  
Die Welpen werden viermal entwurmt, geeimpft und mit Transponder-Chip versehen sowie mit Ahnentafel abgegeben. Außerdem wird von jedem Welpen seit 2017 eine DNA-Probe genommen , die Elternschaft überprüft und in einer Datenbank gespeichert .Diese werden vereinsintern zu Forschungszwecken im Bereich Gesundheit später genutzt.Es erfolgt eine Wurfabnahme des Zuchtvereins, bei dem die Entwicklung der Welpen, die Aufzuchtbedingungen und das Verhalten überprüft werden. Außerdem erhalten sie ein Welpenstart-Paket mit Hinweisen für die Aufzucht und das bisher verwendete Futter.
 
Auch später stehen wir Ihnen natürlich beratend zur Seite und hoffen weiterhin regen Kontakt zu unseren Welpenkäufern zu halten !!!!! 

Wir mailen, telefonieren und treffen uns in regelmäßigen Abständen. Ab und an besuchen wir eine Ausstellung oder machen einfach nur einen gemeinsamen Spaziergang.
Wir freuen uns immer, unsere Welpis wiederzusehen !!!
<
 
  copyright by Corinna Rameil